Spendenaktion

 

 

ERNA sagt Danke!

 

ERNA dankt Regine Mix (Cable Car Clothiers) sowie Frauke und Stefan Knorr (Weingeist), die in ihren Geschäften zum Sammeln von Spenden für Erlebnis Natur e.V. anregen. Wir danken auch den Kunden der beiden Geschäfte für das fleißige Spenden.

 

Die kürzliche Öffnung der bunte ERNA-Sparvogelhäuser aus Holz brachte Erfreuliches zutage: Im Weingeist kamen 61,59 € zusammen und die randvolle Spardose in Cable Car Clothiers enthielt 108,15 €.

 

ERNA möchte das Geld in Utensilien für naturpädagogische Veranstaltungen mit Kindergruppen investieren, wie z.B. ein Satz neuer Kescher oder Schnitzmesser.

 

Regine Mix (Cable Car Clothiers)

Frauke und Stefan Knorr (Weingeist)

ERNAs Hygienekonzept

 

17.08.2020

Hygienekonzept für Veranstaltungen zur Verhinderung der

Ausbreitung von SARS-CoV-2

 

Alle Veranstaltungen finden bevorzugt im freiem statt, bei ungünstiger

Witterung auf der Terrasse oder im Pavillon mit mindestens einer langen

offenen Seite.

Häufig berührte Oberflächen wie Türklinken und Sanitäranlagen werden

regelmäßig, spätestens vor dem Eintreffen einer neuen Gruppe gründlich

gereinigt /desinfiziert.

Es wird eine Kontaktliste der Teilnehmer angelegt. Diese wird nach 4 Wochen

vernichtet.

Keine Person betritt das Gelände, wenn sie selbst oder ein Mitglied ihrer

Familie Symptome von Covid19 zeigt.

Die Teilnehmer werden auf die Hygienevorschriften hingewiesen, wie

Einhaltung des Abstands, Niesen / Husten in die Armbeuge, nicht ins Gesicht

fassen, Handhygiene, reduzierter Austausch von Utensilien.

Zu Beginn einer Veranstaltungen am Haus waschen sich alle Teilnehmer die

Hände. Händedesinfektionsmittel steht bereit (nicht unbeaufsichtigt).

Wir unterscheiden gemischte Gruppen (Einzelanmeldungen) und sog.

Kohorten. Sind zwei Gruppen aus getrennten Kohorten gleichzeitig

angemeldet, unterbleibt der Kontakt zwischen ihnen.

Gemischte Gruppen: Zu jedem Zeitpunkt einer Veranstaltung, also im

Erzählkreis, bei Aktionen, in Wartesituationen wird die Einhaltung eines

Abstands zueinander von 1,5 m ermöglicht.

Bei festen Gruppen kann innerhalb der Gruppe vom Abstandsgebot

abgewichen werden, die Mitarbeiter von ERNA halten jedoch Abstand zu

den Teilnehmern. Ist Abstandhalten mit den jeweiligen Bildungszielen nicht

zu vereinbaren, werden Mundnasenmasken getragen.

Die maximale Anzahl von Teilnehmern beträgt bei gemischten Gruppen 12

Kinder, bei Gruppen einer Kohorte Klassenstärke.

Enge Wege werden beim Aufenthalt von mehreren Kohorten oder gemischten

Gruppen gesperrt.

 

Material

 

Das Weiterreichen von Anschauungsmaterial wird eingestellt.

Werkzeuge, Lupen u.ä. werden personenbezogen ausgegeben und wenn

möglich, auf den Plätzen bereit gelegt und nicht miteinander ausgetauscht.

Nach Möglichkeit werden Teilnehmer aufgefordert, eigene Dinge

mitzubringen, z.B. Stifte, Pinsel, Schnitzmesser, Lupen.

Nach Gebrauch werden die Sachen gesammelt z.B. in einer Kiste und vor dem

Wechsel der Gruppe gründlich gereinigt.

 

Download
Hygienekonzept Veranstaltungen ERNA (3).
Adobe Acrobat Dokument 224.4 KB
Download
Mensch des Jahres Seite 7 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 523.3 KB